•  
  • Flexible Terminabsprache
  • Keine Vertragsbindung
  • IT_Zert ISO 9001:2008
  •   
  • Kontakt





Übersicht Unterrichtsmaterial Deutsch


  Fach Klasse :   6 7 8 9 10 11 12 13
  Deutsch  
Kommunikation, Kommunikationstechnologien, -strategien

Kommunikation, Kommunikationstechnologien, Kommunikationsstrategien

1. Kommunikation

Wenn wir mittels Sprache kommunizieren, so benötigen wir einen Sender und einen Empfänger, die beide die verwendete Sprache verstehen. Die Bedingung, dass beide kommunizieren, ist, dass sie sich austauschen.


Damit sich Sender und Empfänger austauschen können, müssen sie einander verstehen. Wenn das nicht der Fall ist, kommt es zu Missverständnissen.


  • Unter Kommunikation verstehen wir die wechselseitige Übermittlung von Signalen zwischen einem Sender und einem Empfänger. Die Signale müssen für den Empfänger oder Adressaten eine Bedeutung haben.

2. Gestörte Kommunikation

Was passieren kann, wenn die Kommunikationsstrategie nicht zum gewünschten Kommunikationsziel führt, zeigt das folgende Beispiel:


Die Geschichte mit dem Hammer


Ein Mann will ein Bild aufhängen. Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer. Der Nachbar hat einen. Also beschließt unser Mann, hinüberzugehen und ihn auszuborgen. Doch da kommt ihm ein Zweifel: Was, wenn der Nachbar mir den Hammer nicht leihen will? Gestern schon grüßte er mich nur so flüchtig. Vielleicht war er in Eile. Aber vielleicht war die Eile nur vorgetäuscht und er hat etwas gegen mich. Und was? Ich habe ihm nichts angetan; der bildet sich da etwas ein. Wenn jemand von mir ein Werkzeug borgen wollte, ich gäbe es ihm sofort. Und warum er nicht? Wie kann man einem Mitmenschen einen so einfachen Gefallen abschlagen? Leute wie dieser Kerl vergiften einem das Leben. Und dann bildet er sich noch ein, ich sei auf ihn angewiesen. Bloß weil er einen Hammer hat. Jetzt reicht´ s mir wirklich! Und so stürmt er hinüber, läutet, der Nachbar öffnet, doch bevor er "Guten Tag" sagen kann, schreit ihn unser Mann an: „Behalten Sie Ihren blöden Hammer, Sie Rüpel.“


Worin besteht das Missverständnis im folgenden Text? Erkläre!


Ein Reisezirkus in Dänemark war in Brand geraten. Der Direktor schickte daraufhin den Clown, der schon zur Vorstellung gerüstet war, in das benachbarte Dorf, um Hilfe zu holen, zumal die Gefahr bestand, dass über die abgeernteten, ausgetrockneten Felder das Feuer auch auf das Dorf übergreifen würde. Der Clown eilte in das Dorf und bat die Bewohner, sie möchten eiligst zu dem brennenden Zirkus kommen und löschen helfen. Aber die Dörfler hielten das Geschrei des Clowns lediglich für einen ausgezeichneten Werbetrick, um sie möglichst zahlreich in die Vorstellung zu locken; sie applaudierten und lachten Tränen. Dem Clown war mehr zum Weinen als zum Lachen zumute; er versuchte vergebens, die Menschen zu beschwören, ihnen klarzumachen, dies sei keine Vorstellung, kein Trick, es sei bitterer Ernst, es brenne wirklich. Sein Flehen steigerte nur das Gelächter, man fand, er spiele seine Rolle ausgezeichnet - bis schließlich in der Tat das Feuer auf das Dorf übergegriffen hatte und jede Hilfe zu spät kam, sodass Dorf und Zirkus gleichermaßen verbrannten.


Das Missverständnis besteht darin, dass ________________________________________________
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________


Wenn Kommunikationspartner mit Wörtern unterschiedliche Bedeutungen verbinden, kann es zu Missverständnissen kommen. Sie reden dann aneinander vorbei wie in den folgenden Beispielen.


Die Ehefrau, nennen wir sie Michaela, nahm Anstoß an der Gewohnheit ihres Mannes Gerhard, als Antwort auf ihre Fragen andere Informationen zu liefern als die, um die sie gebeten hatte:


Michaela: Wann fängt das Konzert an?
Gerhard: Du musst um halb acht fertig sein.


Erwartete Antwort: _________________________________________________________________
Veranlassung des Mannes, so zu antworten: ____________________________________________


Michaela: Wie viele Leute kommen zum Abendessen?
Gerhard: Mach dir keine Gedanken. Wir haben genug zu essen.
Erwartete Antwort: _________________________________________________________________
Veranlassung des Mannes, so zu antworten: ____________________________________________


Doch auch Michaela drückt sich nicht immer sehr klar aus:


Michaela: Wir sollten wirklich endlich mal die Garage aufräumen.
Gerhard hört: ______________________________________________________________________
Michaela meint: ____________________________________________________________________


Ein Bayer steht auf dem Alexanderplatz und fragt, wie spät es ist. Als Antwort hört er: „Dreiviertel zwei!“
Erwartete Antwort: _________________________________________________________________
Veranlassung, so zu antworten: ______________________________________________________


3. Kommunikationstechnologien und Kommunikationsstrategien

Gesprächspartner können sich vor oder während ihrer gemeinsamen Kommunikation bestimmte Ziele setzen.


Beispiel:


  • etwas Bestimmtes zu erfahren
  • den Gesprächspartner zu einer Handlung zu bewegen.

Wenn man einen Gesprächspartner zu einer Handlung bewegen möchte, ist es geschickt, sich eine Kommunikationsstrategie zu überlegen.


Beispiel:


Eine Werbefirma wird nicht sagen: „Kaufen Sie dieses Produkt“, sondern über eine bestimmte Strategie versuchen, die Kommunikationspartner, in diesem Fall die Verbraucher, zu einer Kaufhandlung zu bewegen. Dazu gehört, die Verbraucher von den Vorzügen eines Produktes zu überzeugen und in ihnen ein Bedürfnis zu erwecken.


Nehmen wir an, es soll ein Roboter-Spielzeug verkauft werden, der Aibo ERS- 7. Der Werbetext könnte lauten:


„Sind Sie nicht auch krass einsam?


Hier ist Ihr neuer Freund: aibotreu, aiboartig, aibolieb und aibosauber!


Aibo schafft echt Abhilfe- ohne extremen Aufwand. Aibo ERS- 7 ist Ihr treuester Freund und Begleiter.
Ohne Probleme, ohne Megastress entwickelt sich zwischen Ihnen und Ihrem metallischen Freund eine coole Beziehung...
Und der Preis? Tierisch günstig!
Für nur 800 Euro ist Aibo ihr Freund!“


Welches Bedürfnis soll hier bei dem Verbraucher geweckt werden?
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________


Überlege dir eine eigene Strategie und einen passenden Text, um den Aibo zu verkaufen!
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________


4. Lösungen zu den Übungen

Zu 2

Das Missverständnis besteht darin, dass die Dorfbewohner denken, es handle sich um eine Werbestrategie und über den Clown lachen, anstatt ihn ernst zu nehmen.


Erwartete Antwort: Die Uhrzeit, zu der das Konzert anfängt.
Veranlassung des Mannes, so zu antworten: ihr zu sagen, wann sie fertig sein muss (, dass sie pünktlich das Haus verlassen können).


Erwartete Antwort: Wie viele Leute (und wahrscheinlich auch wer) zum Abendessen kommen.
Veranlassung des Mannes, so zu antworten: Sie soll sich keine Sorgen machen, es ist genug Essen im Haus.


Gerhard hört: Wir sollten wirklich endlich mal die Garage aufräumen.
Michaela meint: Du solltest wirklich endlich mal die Garage aufräumen.


Erwartete Antwort: Die „korrekte“ Uhrzeit.
Veranlassung, so zu antworten: In Berlin und Umgebung würde wahrscheinlich jeder Einheimische so antworten.


Zu 3

Das Bedürfnis, nicht allein zu sein. Und das auch noch super unkompliziert – ohne Dreck und Stress.


Impressum  |   Partner  |   Presse  |   Studentenjobs |   Weiterbildung |   Stellenangebote   |
Copyright © 2000-2014 KeepSchool