•  
  • Flexible Terminabsprache
  • Keine Vertragsbindung
  • IT_Zert ISO 9001:2008
  •   
  • Kontakt





Übersicht Unterrichtsmaterial Deutsch


  Fach Klasse :   6 7 8 9 10 11 12 13
  Deutsch  
Komma vor Konjunktionen

Komma vor Konjunktionen

1. Eigenschaften von Konjunktionen

Konjunktionen sind Bindewörter. Sie verbinden Sätze sinnvoll miteinander.


Beispiel:


Die Straße ist nass, obwohl es nicht regnet.


Die Straße ist nass, weil es geregnet hat.


Wir unterscheiden zwischen unterordnenden und nebenordnenden Konjunktionen.


Unterordnende Konjunktionen leiten einen Nebensatz ein. Sie zwingen das finite (gebeugte) Verb an das Ende des Satzes:


Beispiel:


Wir bleiben lieber zu Hause, wenn es in Strömen regnet.


Nebenordnende Konjunktionen verbinden zwei Hauptsätze. Das finite Verb bleibt an zweiter Stelle.


Beispiel:


Wir bleiben lieber zu Hause, denn es regnet in Strömen.


Sind die Konjunktionen unterordnend oder nebenordnend? Achte auf die Stellung des finiten (gebeugten) Verbs!


Unterstreiche die Konjunktionen und die finiten Verben! Bestimme die Konjunktionen! Ordne alle Konjunktionen in die Tabelle ein!


Weil es spät geworden ist, geht Tim nach Hause. unterordnend
Sie gingen erst, nachdem es hell geworden war. _____________
Es wird heiter oder es wird wolkig. _____________
Bevor du denselben Fehler wieder machst, schau richtig hin. _____________
Wir gingen nicht aus dem Haus, denn es regnete in Strömen. _____________
Jana lief Schlittschuh auf dem Eis und Florian baute ein Iglu. _____________


unterordnende Konjunktion nebenordnende Konjunktion
weil  

2. Unterordnenden Konjunktionen als Signalwörter

Unterordnende Konjunktionen leiten einen Nebensatz ein. Nebensätze werden von Hauptsätzen immer durch ein Komma abgetrennt.


Unterstreiche die unterordnenden Konjunktionen und setze die Kommas!


Florian ist froh weil er bei diesem Wetter nicht auf die Straße gehen muss. Er setzt sich an den
Computer bevor er mit seinem Freund Tim telefoniert. Der sagt zu, vorbeizukommen nachdem er sein
Handballspiel beendet hat. Weil sie sich ein Spiel ausleihen wollen bleiben sie bestimmt wieder die halbe Nacht wach.



3. Nebenordnende Konjunktionen als Signalwörter

Nebenordnende Konjunktionen verbinden zwei Hauptsätze. Hauptsätze trennen wir in der Regel durch Kommas voneinander ab. Vor nebenordnenden Konjunktionen steht also in der Regel ein Komma.


Ausnahmen:
Ausnahmen bilden die nebenordnenden Konjunktionen „oder“ und „und“. Hier wird in der Regel kein Komma benötigt.


Vor „und“ muss nur ein Komma stehen, wenn ein Nebensatz eingeschoben wird.


Beispiel:


Tim hat einen Freund, der Fußballer ist, und auch gern Hockey spielt.


Komma ja oder nein? Entscheide! Unterstreiche alle Signalwörter!


Miriam isst Suppe und Florian isst Äpfel.
Wenn der Hahn kräht auf dem Mist dann ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.
Er sah den Hund, wie er sich den Knochen holte und ging ihm hinterher.
Das Baden macht Spaß denn es ist heut schönes Wetter!
Sie verabschiedeten sich aber einige waren  traurig weil sie gern noch geblieben wären.
In Berlin ist es kalt aber in Rom ist es warm.


Beachte:


Das Wort „aber“ kann als Konjunktion und als Füllwort verwendet werden. Wenn es als Konjunktion vorkommt, setzen wir also ein Komma, wenn es als Füllwort gebraucht wird, wird kein Komma benötigt.


Beispiel:


Da bin ich aber ganz anderer Ansicht.


Weitere Wörter, die als Füllwörter verwendet werden können sind beispielsweise auch, doch, deshalb oder darum.


Entscheide: Komma ja oder nein?


Das interessiert mich aber nicht!
Du gehst indessen lieber nach Hause.
Du hast Recht aber das nervt trotzdem!
Das kannst du so doch nicht sagen!


4. Lösungen zu den Übungen

Weil es spät geworden ist, geht Tim nach Hause. unterordnend
Sie gingen erst, nachdem es hell geworden war. unterordnend
Es wird heiter oder es wird wolkig. nebenordnend
Bevor du denselben Fehler wieder machst, schau richtig hin. unterordnend
Wir gingen nicht aus dem Haus, denn es regnete in Strömen. nebenordnend
Jana lief Schlittschuh auf dem Eis und Florian baute ein Iglu. nebenordnend


unterordnende Konjunktion nebenordnende Konjunktion
weil, nachdem, bevor, denn oder, und

Zu 2


Florian ist froh, weil er bei diesem Wetter nicht auf die Straße gehen muss. Er setzt sich an den
Computer, bevor er mit seinem Freund Tim telefoniert. Der sagt zu, vorbeizukommen, nachdem er sein Handballspiel beendet hat. Weil sie sich ein Spiel ausleihen wollen, bleiben sie bestimmt wieder die halbe Nacht wach.


Zu 3


Miriam isst Suppe und Florian isst Äpfel.
Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, dann ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.
Er sah den Hund, wie er sich den Knochen holte und ging ihm hinterher.
Das Baden macht Spaß, denn es ist heut schönes Wetter!
Sie verabschiedeten sich, aber einige waren traurig, weil sie gern noch geblieben wären.
In Berlin ist es kalt, aber in Rom ist es warm.


Das interessiert mich aber nicht!
Du gehst indessen lieber nach Hause.
Du hast Recht, aber das nervt trotzdem!
Das kannst du so doch nicht sagen!


Impressum  |   Partner  |   Presse  |   Studentenjobs |   Weiterbildung |   Stellenangebote   |
Copyright © 2000-2014 KeepSchool